Fink, Tone

1944
geboren in Schwarzenberg, Vorarlberg
lebt und arbeitet in Wien und Vorarlberg

1999
Preis der Stadt Wien für Bildende Kunst

Einzelausstellungen (Auswahl seit 1970):

Secession, Wien
Palais Thurn und Taxis, Bregenz
Galerie Freund, Klagenfurt
Künstlerhaus, Klagenfurt
Forum Stadtpark, Graz
Galerie Neufeld, Lustenau
Galerie Holbein, Lindau
Galerie Jörg Stumer, Zürich
Galerie Der Spiegel, Köln
Galerie Welz, Salzburg
Kulturhaus der Stadt Graz, Graz
Kunstverein Unna
Neue Galerie der Stadt Linz, Linz
Galerie Dröscher, Hamburg
Galerie Sigma, Bregenz
Galerie Holtmann, Köln
Galerie Figl, Linz
Künstlerhaus, Salzburg
Art House, Bregenz
Bodenseemuseum, Friedrichshafen (Gruppe)
STAMPA; Basel
Kulturhaus Palazzo, Liestal (Gruppe)
Pinx. Galerie, Wien
Folkwang Museum, Kunstring Essen
Galerie Hufschmied, Zürich
Galerie Klam, Paris
Galerie Contact, Wien
Museum moderner Kunst – Zwanzigerhaus, Wien
Galerie Lang, Wien
Galerie Ropac, Salzburg
Galerie Academia, Salzburg
Rupertinum, Salzburg
Heidelberger Kunstverein, Heidelberg
Museumsgalerie, Bozen
454 Gallery, Los Angeles
Galerie Nothelfer, Berlin
Galerie Gras, Wien
Museum moderner Kunst, Palais Liechtenstein, Wien
Levinson Kane Gallery, Boston (mit S. Lixl)
Kunstverein, Flensburg
Cselley-Mühle, Oslip
Kunsthalle Innsbruck II, Innsbruck
Künstlerhaus, Bregenz
Galerie Schafschetzy Studio, Graz
Grafische Sammlung, Albertina, Wien
Galerie im Trakelhaus, Salzburg
Kunstverein Horn, Horn
Galerie am Lindenplatz, Schaan, FL
Galerie Zollgasse 7, Dornbirn
Galerie Schloß Porcia, Spittal an der Drau
Galerie Pro Arte, Hallein
Galerie Ziegelstadel (mit Performance), Hallein
Galerie Schafschetzy Studio (Ausstellung mit Performance), steirischer herbst 96, Graz
„Schauhäute“, Grieder les Boutiques, Zürich
Kunstverein Friedrichshafen
ACP Galerie Peter Schuengel, Salzburg
Galerie Doris Wullkopf, Darmstadt
„Textile Art“, Fa. Josef Otten, Austrian Embassy, Tokio, Japan
„Zuspitzung in Fortsetzung“, Galerie Trabant, Wien
Art Forum Gallery, Meran
C.art, Dornbirn
Zumtobel Staff, Lichtforum Wien
„Bild – und Papierobjekte“, Galerie Schafschetzy Studio, Graz
Galerie Litera, Prag
Museo Jacobo Borges, Caracas
Galerie Feichter & Mizrahi, Wien
Galerie Heike Curtze, Galerie Lang, Wien
Oskar Kokoschka Galerie, Prag
Galerie Halle, Linz
Artist in Residence, Kunstsammlung Chemnitz
Galerie Schafschetzy Graz, „bona(p)arte“ Napoleons Feldbett (mit Performance)

Ausstellungsbeteiligungen:

1989
„El Angel terrible“ – Actual Arte Grafico Austriaco, Real Academia de Bellas Artes de San Fernando, Madrid; weitere Stationen in Havanna und Mexico City
„Kunst der letzten 10 Jahre“, Museum moderner Kunst,Wien
„Vienna Vienna 1960 – 1990“, Bozen, Mailand, Rom
„Fremd gehen“, Künstlerhaus Salzburg und Klagenfurt
„Ornamenta 1“, Internationale Schmuckausstellung, Pforzheim

1990
„Erotik“, Historisches Museum der Stadt Wien, Hermesvilla
„Ursprung und Moderne“ Neue Galerie der Stadt Linz top

1991
„Ins Licht gerückt“, Rathaus, Wien
„Contemporary Austrian Art“, Oman
„Rückblende“, Städtische Galerie im Museum Folkwang, Essen

1992
„Extrakte“, Kulturhaus, Graz
„Hommage an Angelika Kauffmann“, Staatliche Kunstsammlung, Vaduz
Palazzo della Permanente, Mailand
„Zu Papier gebracht“, Wiener Kunst seit 1945, Rathaus, Wien

1993
„Das andere Buch“, Bücher als Kunstobjekte, Rathaus, Wien
„Collagen“, Galerie Lang, Wien
International Jewellery Art, Design Forum, Helsinki, Finland

1994
„Wotruba und die Folgen“, Rupertinum Salzburg
Bawag Foundation, Wien, Austria, Museum Würth, Germany

1996
Kunst aus Österreich 1896-1996″, Kunsthalle Bonn, Germany
„Elements, Österreichische Malerei seit 1980“, Dublin, Ireland

1997
„Papierskulptur“, Oberösterreichische Landesgalerie, Linz, Austria
Art Fair Cologne, Galerie Wullknopf, Darmstadt, Germany
„Gut zum Druck“, D. Grimmer für Otto Breicha, Mappeneditionen, Rupertinum und Galerie im Traklhaus, Salzburg, Austria top

1998
„Kunst zwischen Implosion und Explosion -The Search within“, Stift Pernegg, Austria,
National Gallery of Modern Art, New Delhi, India, National Gallery of Modern Art, Bombay, India
„Steel Art Connection“ – Symposium, Japan
Biennale Kairo

1999
Dialog zwischen Künstlern aus deutschland, Österreich und der Schweiz, Galerie Doris Wullkopf, Lindau am Bodensee
Galerie Heike Curtze, Salzburg

2000
Kunst Hautnah, Künstlerhaus, Wien
Time timeless, Egon Schiele Art centrum, Krumau
Trojanisches Pferd, Galerie Heike Curtze, Salzburg

2001
7 Positionen, Galerie am Lindenplatz, Vaduz
Galerie Gerersdorfer, Wien
NÖ Dokumentationszentrum, St. Pölten
Galerie Wohlleb, Wien
kunst wien, Galerie Schafschetzy

Filme:

1980
„Johnny unser“ (Viennale und ORF) mit Robert Polak, Spielfilm 16 mm, 82 Min.

1981
„Fliegenfängerfahnen“, Originalkunstbücherstopptrick, 16 mm, 22 Min.

1982
„Narrohut“ (Viennale und ORF), Kunsthautfilm mit Gee Pe Winter, 16 mm, 22 Min.

1983
„Aus der Luft gegriffen“, (Viennale), Zeichentrickfilm mit Richard Fesl, 35 mm, 11 Min.
1986
„katijubato“, „Familienkunstfilm“ (Viennale und ORF) mit Barbara Seiwald-Fink, Gee Pe Winter und Robert Polak, 16 mm, 80 Min.

1992
„gepunktet“, Animationsfilm, 35 mm, 2 Min 50 Sek.
„FALTER 4“, Animationsfilm, 35 mm, 30 Sek., Animotions Films

1997/98
„WAS DAS ZEUG HÄLT“, Robert Polak, Videofilm, 70 Min.

1998/99
„Roll over“, Ona B. Und Tone Fink, Beitrag zur Biennale, Kairo

Aktionen (Masken, Fahnen, Gewänder, Figuren aus Draht, Pappmaché und Gips) seit 1981:

„Papierhautumzug“, am Mexikoplatz und am Karlsplatz, Wien
„Paradiesumzug“, Wiener Festwochen, Karlsplatz Wien
„Rhythmask“, (mit Flatischler), Maskentanz und Papierhautspiel, Bregenzer Festspiele
„Inside-Outside“, Münchner Filmfest, Maskenumzug München
„Klangtheater“, Thomas Pernes (Musik), Bühnenskulpturen, Wiener Festwochen
„Das Echo des Urknalls“, Tanzperformance (Daniel Aschwanden),
Finissage der Ausstellung „Sichträtsel und Greifobjekte“ im Künstlerhaus Bregenz (17. 1. 1993)
Bühnenkostüme für „Dantons Tod spielen“ (Martin Gruber), Theater im Künstlerhaus, Wien 1996
„Schauhäute“ Papierskulpturen im Modehaus Grieder, Zürich
6 Kollektionen „Artone“ für Firma Otten (Vorarlberg)
Stoff.Art, Fa. Otten, Austria
„Ungebunden, Blätter und Hüllentänze“, mit Daniel Aschwanden, Rathaus Wien, Austria top

Lehrtätigkeit:

1994-2000
„Von der Zeichnung zur Skulptur“, Internationale Sommerakademie, Salzburg

Preise:

1999
Preis der Stadt Wien für Bildende Kunst

Kataloge und Bücher (Auswahl):

1979
„Pandämonium“ – Arbeiten 1975 – 1979, Freibord, Texte: Breicha, Baum, Gorsen, Jaschke, Gail, Schürrer
„Kindsmord“, mit Peter Turrini, David-Presse, Wien
„Balanceakte“, mit Hermann Gail, David-Presse, Wien

1980
„Erfahrungen“, David-Presse, Wien

1981
„Telefonbuch“, Schriftenreihe Nr. 17, Museum Moderner Kunst, Wien, Texte: Peter Gorsen, Dieter Ronte

1984
„Maikäferdompteur“, 140 Farbabbildungen, Texte: Dieter Ronte, Tone Fink, Freibord und Edition Nothelfer

1986
„Fliegende Trümmer“, mit Gerhard Jaschke, Edition Freibord, Wien
„Kleinkrieg im Stiegenhaus“, Galerie u. Verlag Academia, Salzburg

1988
„Weiss Heute“, 60 Abbildungen; Text: Hans Gercke, Rainer Verlag, Berlin
„Arbeiten auf Papier“, Verlag Der Apfel, Wien
„Sehstücke“, Rainer Verlag, Berlin

1989
„Skulpturale Bilder – acrylic on canvas“, 37 Farbabbildungen, Verlag Der Apfel, Wien

1990
„Trostpflaster“, 100 Farbabbildungen, mit Texten von Gerhard Jaschke, Edition Freibord, Wien top

1991
„Zeichnungen 1965 – 1975“ Art House, Bregenz
„Sonja Lixl + Tone Fink“, Levinson Kane Gallery, Boston
„Weissblech“, Museum Moderner Kunst, Wien; Verlag Der Apfel, Wien
„Grausicht“, Kunstverein Flensburg und Cselley-Mühle, Oslip, Verlag Der Apfel, Wien
„Strichfindlinge“, 117 Abbildungen, Rainer Verlag, Berlin

1992
„Weiss – Sagungen“, 60 Farb- und Schwarzweißabbildungen, Edition Freibord, Wien
„Zwischen den Bildern“, mit Elisabeth Wäger, Edition Splitter, Wien

1994
„Zeitrisse“, Albertina, Wien
„Verfaulbett oder Almlunge“, mit Friedericke Mayröcker, Edition Thurnhof, Horn

1996
„Überleabat“, von Anna Gruber, Verlag Hecht, Hard, Vlbg.

1997
„Tone Fink Stoff.Art“, Josef Otten GmbH, Cantz Verlag, Stuttgart, Text: E. Köb
1998
MACH.ART, Triton Verlag, Wien, Texte: T. Fink, L. Gehrmann, B. Pichler

2000
Tone Fink, Zeichnungen, Malerei, Objekte, performance, Filme 1967 – 2000, Bregenzer Kunstverein, Bregenz