Pichler, Franz

1960
geboren in Seckau

1978-83
Akademie der Bildenden Künste, Wien (B. Gironcoli)

Einzelausstellungen:

1985
Neue Galerie am Landesmuseum Joanneum, Graz (Kat.)

1986
Galerie Grita Insam, Wien (Kat.)
Galerie Wilma Lock, St. Gallen

1987
Wiener Secession, Galerie, Wien

1988
Galerie Wilma Lock, St. Gallen
Galerie CC, Graz

1989
Galerie Fészek, Budapest (mit L. Fehér) (Kat.)
Galerie Grita Insam, Wien (Kat.)

1990
Galerie der Stadt Fellbach, Fellbach

1991
Galerie Wilma Lock, St. Gallen

1992
Salzburger Kunstverein, Künstlerhaus, Salzburg

1996
Galerie Eboran, Salzburg

1998
Galerie Lisi Hämmerle, Bregenz
Landestheater Schwaben, Memmingen

1999
Galerie Schafschetzy Studio, Graz

2003
Ars mobilis

2004
Projektgalerie, Deggendorf

Ausstellungsbeteiligungen:

1983
„Neuschnee“, Galerie Grita Insam, Wien
„Junge Szene Wien“, Wiener Sezession, Wien (Kat.)
„XVIII“ Internationale Malerwochen, Neue Galerie am Landesmuseum Joanneum, Graz (Kat.)

1984
„Neue Wege des plastischen Gestaltens in Österreich“, Neue Galerie, Graz, Wiener Secession, Wien, Museum Bochum, Bochum (Kat.)

1985
„Töne-Gegentöne“, Wiener Festwochen, Wien
„Neue Kunst aus Österreich“, Galerija Grada, Zagreb, Moderna Galerija; Ljubljana, Museum Belgrad, Belgrad (Kat.)
„Raum annehmen“, Galerie Grita Insam, Wien (Kat.)

1986
„Die unbekannte Sammlung – Aspekt Steiermark“, Neue Galerie am Landesmuseum Joanneum, Graz (Kat.)
„Zurück zur Farbe“, Kunsthalle, Budapest (Kat.)
„Avenue Biennale“, Avenue B. Gallery, New York
„Wien Signaal“, Aorta, Amsterdam (Kat.)
„Neue Plastik“, Galerie Maerz, Linz
„Aus Wien“, Kunstnernes Hus, Oslo (Kat.)

1987
„Frühlingserwachen“, Galerie H. C. Hoschek, Graz
„La sensualità ritrovata“, Scuola di San Giovanni Evangelista, Venedig (Kat.)
„Aus Wien“, Ricky Renier Gallery, Chicago
„Bemalt“, Neue Galerie – Studio, Graz
„Trigon ’87 – Übergänge“, Neue Galerie, Graz (Kat.)
„18. Internationale Kleinplastikbiennale“, Kunsthalle, Budapest (Kat.)
„Grafik II – aus Österreich“, Wiener Sezession, Wien (Kat.)
„Ten European Artists“, Ricky Renier Gallery, Chicago top

1988
„Skulptur Selektiv“, Galerie Altnöder, Salzburg
„Wandlungen der Skulptur“, Neue Galerie, Graz
„Neuerwerbungen“, Wolfgang Gurlitt Museum, Linz
„Querfeld I“, Volksgarten, Wien (Kat.)
„Der pornographische Blick“, Künstlerhaus, Salzburg
„Primär Bildhauerei“, Akademie Graz, Graz
„Faciebat“, Künstlerhaus, Salzburg (Kat.)

1989
„4. Triennale Kleinplastik“, Fellbach (Kat.)
„60 Tage Österreichisches Museum des 21. Jhd“, Wien (Kat.)
„Wien – Wien 1960 – 1990“, Castel Ivano, Valsugana, Museo d’Arte Moderna, Bozen, Palazzo della Permanente, Mailand (Kat.)
„Raum annehmen II“, Forum Alpbach, Alpbach
„20 Jahre Galerie“, Galerie Wilma Lock, St. Gallen

1990
„Raum annehmen III“, Galerie Grita Insam, Wien
„Junge Kunst“, Galerie Freiberger, Mürzzuschlag (Kat.)
„Österreichische Skulptur – Sammlung Erste Allgemeine Generali – Foundation“, Wiener Sezession, Wien (Kat.)
„Kunst der 80er Jahre“, Neue Galerie, Graz (Kat.)
„Universal Progression – K. Melnikov Festival“, Manege, Moskau
Österreichisches Kulturinstitut, New York (Kat.)
Galerie Graff, Montréal
Director’s Guilt, Los Angeles

1991
„Un Musée en Voyage“, Musée d’Art Contemporain, Lyon (Kat.)
„Junge Österreicher“, Österreichische Galerie am Oberen Belvedere, Wien (Kat.)
„Zeitsprünge“, Neue Galerie, Graz (Kat.)
„Aspekte österreichischer Kunst seit 1970“ Couvent des Cordollieres, Paris (Kat.)
„Acht Künstler Acht Arbeiten“, Galerie Wilma Lock, St. Gallen
„Junge Österreicher“, Képtár Museum, Szombathely (Kat.)

1992
„Interferenzen V – Paradigma Geometrie“, Museum Moderner Kunst – Stiftung Ludwig, Wien
„Identität:Differenz“ Tribüne Trigon 1940-1990, Neue Galerie, Graz (Kat.)
„Die Idee einer Sammlung“ – 20 Jahre Galerie Grita Insam, Dorotheum, Wien top

1993
„Konfrontationen“, Museum Moderner Kunst, Museum des 20. Jahrhunderts, Wien (Kat.)
„Excercises in self-presentation“ (gem. mit F. Ertl u. H. Mark), Gallery Eigen + Art, New York
„Vienne 1993“, Galerie Gerald Piltzer, Paris
„Ideas, Imagines, Identidades“, Teola sala, Barcelona (Kat.)
„Works on paper/paperworks“, Kunsthalle Exnergasse, Wien Galerie Wilma Lock, St. Gallen
„Erstes Österreichisches Betonsymposion“, Galerie A4, Wels (Kat.)

1994
Plakataktion Graz

1995
„edit-ionen“, Galerie Lisi Hämmerle, Bregenz

1996
„Setzen Stellen Legen Vergleiche“ Bauhof-Museumsquartier, Wien (Kat.)
„Kunst aus Österreich 1896 – 1996“, Kunst – und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland, Bonn (Kat.)

1997
„Sponsoring Guru-Plant“, Museum für Angewandte Kunst, Wien (Kat.)

1998
„Montrouge-Vienne“, Montrouge (Kat.)
„De Valigia in Österreich“ (Kat.)
„Positionen Österreichischer Gegenwartskunst“, Cultureel Centrum Knokke-Heist (Kat.)
„De Novo“, Palast der Künste, Lemberg
„Des Eisbergs Spitze“, Kunsthalle Wien im Museumsquartier, Wien (Kat.)
„Die Österreichische Version-Positionen der Gegenwartskunst“, Fundacao Calouste Gulbenkian/Centro de Arte Moderna José de Azerede Perdigao, Lissabon (Kat.)
„Positions in Space“, Galerie station 3, Wien
„Review 98“, Galerie Lisi Hämmerle, Bregenz

1999
„Weiß“, Kunstbunker Tumulka, München
„Photo-Graphics“, Österreichische Botschaft, Washington
„Controverse“, Bad Radkersburg (Kat.)

2001
„Muster=Thema“, ars mobilis, Wien
„Ohne Titel“, Severnaja Stolitsa Art Gallery, St.Petersburg (Kat.)
„Farbenlust & Formgedanken“ – Abstrakte Wege in Österreich 1900 – 2000, Frauenbad, Baden (Kat.)

2003
„Heimspiel 1“, Galerie Schafschetzy, Graz

Preise:

1983
Meisterschulpreis

1989
Preis der 4. Triennale Kleinplastik, Fellbach bei Stuttgart

1990
Sandoz Preis für Bildende Kunst