Priesch, Hannes

1954
geboren in Volkersdorf bei Eggersdorf, Steiermark

1973-77
Akademie der bildenden Künste, Wien (Max Weiler)

1978-80
Lehrbeauftragter an der Akademie der bildenden Künste Wien

1983-90
Gründungsmitglied der Künstlergruppe REM, Wien

1990
Chicagostipendium des Bundesministeriums für U&K

1995
Wohnsitz New York und Wien

2001
Gründung von b-environments

Einzelausstellungen (Auswahl):

1980
Galerie nächst St. Stephan, Wien

1981
Kulturhaus Palazzo, Liestal/Basel

1984
REM, Wien

1984/85
Quergalerie, Berlin

1987
Neue Galerie am Landesmuseum Joanneum, Graz
Museum Galerija Grada, Zagreb

1989
Grazer Stadtmuseum

1992/93
Grazer Stadtmuseum

1993
Galerie Theuretzbacher, Wien

1995
MWMWM Gallery, Chicago
Galerie Steghof, Naturns Italien
Galerie Maier, Kitzbühel
Zeitkunst Köln

1997
steirischer herbst ’97, Galerie Schafschetzy Studio, Graz

1999
„Just for you“, Neue Galerie am Landesmuseum Joanneum, Graz
„In God we trust“, Galerie Schafschetzy Studio, Graz

2002
„Paint The Town…“,Fotoinstallation im Rahmen von Augenblick, Sammlung Essl, Klosterneuburg

2003
„Weltkulturerbe“ – Galerie Schafschetzy, Graz

Gruppenausstellungen (Auswahl):

1980
Biennale des Jeunes Artistes, Paris
„Malerei 80“, Kuartor: Peter Weiermeier, Bozen, Innsbruck, Graz
Galerija studentski kulturni centar, Beograd

1981
„Trigonbiennale“, Neue Galerie am Landesmuseum Joanneum, Graz

1982
„Plastik und Skulptur“, Galerie Peter Pakesch, Wien
„Neue Skulptur“, Galerie nächst St. Stephan, Wien

1984
„Orwell und die Gegenwart“, Museum des 20. Jahrhunderts, Wien
„Traum vom Raum“, Museum des 20. Jahrhunderts, Wien
„Neue Wege des plastischen Gestaltens“, Neue Galerie, Graz

1985
„Neue Wege des plastischen Gestaltens“, Kunstmuseum Bochum

1987
„Die wiedergefundene Sinnlichkeit“, Scuola San Giovanni, Venedig

1987/88
REMtournee – „Wenn die Stolzen Feinde Schlafen“, BRD, Slowenien, Kroatien, Ungarn

1988
5. Biennale der Europäischen Grafik, Heidelberg
(REM) Galerie Vahinger & Habernoll, Dreieich/Frankfurt

1989
„60 Tage Österreichisches Museum des 21. Jhdts.“, Wien
„Luftlinie“, Gasometer, Wien

1990
„REMTOD“, Wien
„Around the Coyote“, Chicago

1991
Musée d’Art Contemporain, Lyon

1992
Scala, Hamburg

1993
Korean Institute of Industrial Design & Packaging, Seoul Korea

1994
Museo Universitario Medellin, Columbien top

1996
Eight Floor Project Space, New York
Neue Galerie, Graz

1997
„guruplant“, MAK, Wien
Kunstmesse Wien
Art Frankfurt

1998
„Des Eisbergs Spitze“, Kunsthalle Wien,
Kunstmesse Wien

1999
kunst wien 99

2000
Galerie Zeitkunst Kitzbühel
„Hören ist Sehen“, Rhizom, Graz
„Oir es Ver“, Galeri Veniköy, Istambul, Türkei
„To Hear is to See“, Sala de Exposicion, Mexico City
Art Frankfurt

2001
„Soho in Ottakring“, (als b-environments), Wien
„Communion“, eine Performance in der Reihe „Soundoff“, AC Project Room, New York
„Positionen zeitgenössischer Kunst II“, Säulenhalle des Parlaments, Wien
„Collezione“, Galerie Schafschetzy, Graz

2002
„Shift“ Kuratorin: Berit Fischer; mit Rainer Ganahl u. Stephan Pascher @ Cuchifritos, New York
Kulturzentrum Kammgarn Forum, Schaffhausen, Switzerland
„How to do things“, Vorarlberger Kunstverein, Bregenz

2003
„Hören ist Sehen“, Klangturm St. Pölten, N.Ö.
Buchpräsentation: „Death in the Studio“, Secession, Wien. „Printed Matter“, New York City
2006
„Con.Text“, Galerie Schafschetzy Graz

Kataloge (Auswahl):

1980
Hannes Priesch, Malerei 1977 – 80, Wien, Text: Peter Gorsen
Biennale des Jeunes Artistes, Paris, Text Hans Widrich

1981
Trigonbiennale, Neue Galerie am Landesmuseum Joanneum, Graz, Text: Wilfried Skreiner
Neue Skulptur, Galerie nächst St. Stephan, Wien
Traum vom Raum, Museum d. 20. Jhdts., Wien, Text: Günther Schrage

1984/85
Neue Wege des plastischen Gestaltens, Graz, Text: Werner Fenz

1987
Hannes Priesch: Um den Heissen Brei Herum – nacktes Theater, Graz, Texte: Andy Chicken, Joseph Hartmann, Walter Obholzer, Manfred Schu; Wilfried Skreiner, mit einem Interview von Werner Fenz
Die wiedergefundene Sinnlichkeit, Scuola San Giovanni, Venedig, Text: Wilfried Skreiner

1988
5. Biennale der Europäischen Grafik, Heidelberg
AUSHUB (REM) Galerie Vahinger & Habernoll, Dreieich/Frankfurt top

1989
60 Tage Österreichisches Museum des 21. Jhdts., Wien
Hannes Priesch – Silbernes Hämmerchen, Graz
Die Zeichnung als Einsiedler, REM, Wien
Luftlinie, Hamburg, Wien

1991
Musée d’Art Contemporain, Lyon, Text: Wilfried Skreiner

1992
Hannes Priesch BASIS 1,Graz, Texte von Gertrude Celedin, Helen Cho, Werner Fenz, Joseph Thompson

1993
Hannes Priesch BASIS 1,11 Galerie Theuretzbacher, Wien

1994
Transfer, Museo Universitario, Medellin, Columbien

1995
Hannes Priesch Wine & Language – Chicago, MWMWM Gallery, Chicago
Hannes Priesch Wine & Language – Naturns, Steghof-Naturns, Italien

1997
Hannes Priesch, Set of 11Maps, steirischer herbst ’97, Galerie Schafschetzy Studio, Graz, Texte: Andreas Spiegl, Carl Watson

1999
„Just for you“, Neue Galerie am Landesmuseum Joanneum, Graz; Texte: Margit Fritz-Schafschetzy, Christa Steinle

Projekte:

1976
„Aktion Wetzawinkel“, Steiermark, zusammen mit Peter Rumpf

1983
„Der Froschkönig“, Performance mit Notburga Coronabless, Gretl Schirlbauer und Manfredu Schu, Wien

1984
Bühnenbild für „Das Liebeskonzil“ Theatergruppe Narrenkastl, Wien

1985
Bühnenbild und Kostüm für „Das Mu-Rätsel“, Steirischer Herbst, Graz, Regisseur Hubsi Kramer

1986
Auftragswerk Konferenzzentrum Wien

1994
111? (Künstlerbuch)
2000-01
Gestaltung einer Kapelle für Familie Liaunig, Neuhaus, Kärnten

2001-03
„Death in the Studio“, Performance-, Foto- und Buchprojekt mit Niki Lederer, New York, Wien, Bratislava, Toronto mit insgesamt 61 teilnehmenden Künstlern

Audio:

1997
„Set of 11 Maps“, Kunstradio, ORF, Ö1, April 1997 und Audiokassette

2001
„Dictionary of Love/A“ (Audio-CD)

2002
„Dictionary of Love/B“ (Audio-CD)

Preise:

1979
Geist und Form, Wien
Kunstpreis des Landes Steiermark

1985
Steirischer Diözesanpreis

1990
Chicagostipendium

1998
Projektstipendium des Bundeskanzleramtes

Sammlungen

Neue Galerie am Landesmuseum Joanneum, Graz
Stadt Graz
Stift Admont
Stadt Wien
Albertina, Wien
Museum Moderner Kunst Sammlung Ludwig, Wien
Artothek des Bundeskanzleramtes, Wien
Land Niederösterreich
sowie private Sammlungen in Europa und Amerika