Stadler, Lore

1955
geboren in Wien

ab 1975
Studium an der Hochschule für angewandte Kunst in Wien bei Adlmüller, Oberhuber, Brock, Weibel und Moosmann

ab 1985
Unterrichtstätigkeit in Bildnerischer Erziehung und Textilem Werken an verschiedenen AHS in Wien und Graz

1986
Übersiedlung nach Graz

Ausstellungsbeteiligungen:

Ausstellung im Museum des 20. Jahrhunderts in Wien
Ausstellung in Nizza

1993
Kunstraum Mautern, Eröffnungsausstellung

2005
„LoKuS lines“, Galerie Schafschetzy, Graz (gemeinsam mit Kurt Stadler)

Preise:

1993
Erster Preis beim Levi’s Jeans – Designer Wettbewerb Österreich
Zweiter Preis beim Levi’s Jeans – Designer Wettbewerb Europa

Filmografie (Auswahl):

Ab Anfang der 80er intensive Beschäftigung mit Experimental- und Zeichentrickfilm, Teilnahme an verschiedenen Filmfestivals und Screenings, unter anderem: Super 8 Filmfestival Innsbruck 1981.

1981
Gefroren
Ersatzhandlungen
Strich

1982
Piccolina
Schafschlachten

1983
Schloss Parz
O.T., Zeichentrickfilm

Außerdem filmische Dokumentationen künstlerischer Arbeiten von Rosa Hausleithner, Franz Pichler, Kurt Stadler, Jochen Traar und Franz West